JDAV Bayern Logo



                                Jugend des deutschen Alpenvereins | Landesverband Bayern

Was ist ein_e Jugendleiter_in

Als Jugendleiterinnen und Jugendleiter sind wir in der Sektion für die Kinder- und Jugendarbeit zuständig. Im Normalfall leiten wir ehrenamtlich eine Kinder- oder Jugendgruppe mit regelmäßigen Gruppentreffen und Gruppentouren.  Unsere Spezialitäten sind:

Wir Jugendleiterinnen und Jugendleiter sind alpin gut ausgebildet und werden regelmäßig geschult, wir wissen was wir tun!

Wir Jugendleiterinnen und Jugendleiter sind draußen in den Bergen unterwegs weil wir die Natur genießen wollen, deshalb schützen wir sie!  

Wir Jugendleiterinnen und Jugendleiter sind für die Kinder und Jugendlichen unserer Gruppe Ansprechpartner und Vertrauensperson, wir sind für sie da!

Wir Jugendleiterinnen und Jugendleiter arbeiten im Team und halten in der Gruppe zusammen, bei uns wird niemand zurück gelassen!

Wir Jugendleiterinnen und Jugendleiter machen coole Sachen und genau das, worauf die Gruppe und wir Lust haben!

Hast du auch Lust drauf? Dann wende dich an deine Sektion, denn hier möchtest du dich ja gerne ehrenamtlich engagieren.

 

Wie kann ich Jugendleiter_in werden?

Wie kann ich Jugendleiter_in werden?

Auch du kannst Jugendleiter oder Jugendleiterin werden, wenn du mit der Teilnahme an einer Grundausbildung den Jugendleiterausweis bekommen hast. In der Grundausbildung setzt du dich mit dir selbst als künftiger Jugendleiter auseinander und bekommst die alpin- und sicherheitstechnischen Grundfertigkeiten vermittelt.

Zur Anmeldung brauchst du:

Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit gruppenpädagogischen Fragestellungen und dem eigenen Verhalten

Interesse an der Entwicklung eines eigenen Leitungsstils

Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung

Körperliche Fitness, Grundkondition

Trittsicherheit im weglosen Gelände

 

Formal nötig sind außerdem:

 

Dass du mindestens 16 Jahre alt bist

Das Einverständnis deiner Sektion

Nachweis über einen Erste Hilfe-Schein (kann auch nachgereicht werden)

Kopie des Kletterscheines Toprope

 

Hier geht´s zur Anmeldung à

 

Sobald du ausgebildet kannst du den Jugendleiterausweis beantragen und auch die Juleica 

Jetzt kann´s los gehen! Sprich mit deinem Jugendreferentin oder deiner Jugendreferentin in deiner Sektion, wie du am besten als Jugendleiter oder Jugendleiterin tätig werden kannst.

 

Wenn du noch Fragen hast dann melde dich einfach bei uns lgs@jdav-bayern.de

Informationen Imagekampagne

Unser Slogan „Jugend erlebt, wir beRgleiten“ wurde 2013 von allen eingesendeten Vorschlägen online von den Jugendleiterinnen und Jugendleitern in Bayern für unsere Kampagne bestimmt.

Gemeinsam haben wir diese Kampagne beschlossen, entworfen und geplant um die Mitglieder der JDAV und des DAV für die Jugendleiter und für das Jugendleitersein zu begeistern.

Die Imagekampagne startet am Landesjugendleitertag in Kaufbeuren am 11.10.2014 und gipfelt am JDAV Bayerncamp am 14.6.2014.

Freut euch auf viele lustige Aktionen im Rahmen der Kampagne!

Unterstütz uns, in dem ihr die Kampagne mit Film und Postkarten an jedem Sektionen-, Bezirks- und Bergveranstaltung präsent sein lasst. Einfach Postkarten und Poster bestellen und den Film zeigen. Vielleicht habt ihr auch Lust dazu, zu sagen warum ihr Jugendleiter seid und was das für euch ausmacht.

Vielleicht wollt ihr auch zukünftigen Jugendleitern oder Ex-Jugendleitern oder einfach netten Menschen eine der Postkarten schicken, den Film verlinken oder sonst eine lustige Aktion durchführen, nur zu!

Bei Fragen und für die Bestellung der Materialien wendet euch einfach an lgs@jdav-bayern.de

 

Download der Kampagnen-Materialien

Postkarten:

Gruppe

Kompetenz

Natur

Spaß

Vertrauen

 

Poster

 

 

 

Jugendleiter der Woche

Im Rahmen unserer Imagekampagne werden wir jede Woche einen Jugendleiter oder eine Jugendleiterin der Woche küren. Damit wollen zeigen wie vielfältig und wunderbar unsere Jugendleiter in Bayern sind.

1. Jugendleiterin der Woche - Sophie Scupin

Vorname/Spitzname: Sophie/ Sopherl/ Sofa

Sektion: Kaufbeuren-Gablonz

Hauptqualifikation: Jugendleiterin der Alpinen Rotznasen und im Team der Bezirksjugendleitung Schwaben Bestes JL-Erlebnis: Abends noch schnell an See laufen und baden gehen.

Motto: Augen zu und tanzen.

Wie lange: seid 2011

Warum: Ich war selber schon als Kind in einer Jugendgruppe und das war ungefähr das Beste was ich hätte machen können! Seitdem will ich Jugendleiterin sein und nun bin ich ziemlich froh darüber!

Warum immer noch dabei: Naja will man da je wieder raus aus diesem wunderbaren Schlamassel? :D

2. Jugendleiter der Woche- Kevin Galow

Vorname/Spitzname: Kevin

Sektion: München

Hauptqualifikation in deiner Tätigkeit als JL: Jugendgruppenleiter,

Trainer für Sportklettern und Bergsteigen, Jugendreferent für die

Jugend der Sektion München

Bestes JL-Erlebnis: diverse Ferientouren mit meiner Jugendgruppe

Motto/Spruch/Zitat: Mündigkeit kommt nicht vom Zuhören

wie lange bist du schon dabei: als Grüppling seit ich 7, als

Jugendleiter seit ich 17 war.

warum bist du JL geworden: erschien mir irgendwie logisch...

warum bist du immer noch dabei: Das Logische daran ist fort, der Spaß

bleibt!

3. Jugendleiter der Woche - Tassilo Hock

Tassilo Hock

 

Vorname/Spitzname:

Tasso


Sektion:

München


Hauptqualifikation in deiner Tätigkeit als JL:

Seit 9 Jahren Motivator für sinnfreies anstrengen in den verschiedensten Ausführungen/Disziplinen in der gleichen Gruppe. (Also von Schweinebraten Touren über Skitouren bis hochalpine Touren.) 

Außerdem als X.ter stellvertretender Juref für Aus-&Fortbildungen zuständig.

 

Bestes JL-Erlebnis:

Viele gute Erlebnisse auf Tour, aber das "beste" ist zu sehen wie sich eine Gruppe über die Zeit verändert und die Teilnehmer entwickeln.


Motto/Spruch/Zitat:

Erkennungsmerkmal: Gipfelschoki


wie lange bist du schon dabei:

Seit 2006 Jugendleiter


warum bist du JL geworden:

Tja, das hab ich mich auch schon öfter gefragt! Weil ich gut Kinder ärgern kann? ;-)

Eigentlich kann ich dafür wirklich keinen konkreten Grund nennen sondern ich bin da recht blauäugig rangegangen: Ich war in einer Jugendgruppe und hatte da eine super Zeit, die Gruppe hat sich aufgelöst, ich kannte den Ablauf ja grob und nachdem sich noch mehr aus der Gruppe zur GA angemeldet haben, hab das auch gemacht ... und weil gerade akuter JL Mangel war hatten wir auch sofort eine eigene Gruppe gehabt. Jetzt hab ich die selbe Gruppe nach 9 Jahren immernoch, von den anderen Leitern hat die letzte letztes Jahr aufgehört,  dafür ist "mein" alter JL eingestiegen. 


warum bist du immer noch dabei:

Die Teilnehmer verstehen endlich Ironie sind alt&fit genug für ausgedehnte alpine Touren und tragen dabei mein Essen.

3. Jugendleiter der Woche - Sebastian Otto

Sebastian vorne mit blauer Jacke

Vorname/Spitzname: Basti

Sektion: MUC

Hauptqualifikation in deiner Tätigkeit als JL: das Beste draus zu machen
Bestes JL-Erlebnis: unmöglich, eines derart heraus zu stellen.

Motto/Spruch/Zitat: Besteigen und bestiegen werden, das ist das höchste Glück auf Erden.


wie lange bist du schon dabei: 2001

warum bist du JL geworden: es war ein bisschen so, wie die Jungfrau zum Kinde kommt...

warum bist du immer noch dabei: scheint, als wäre meine Exit-Strategie gescheitert.

4. Jugendleiter und Jugendleiterin der Woche - Rosi und Peter Frank

Name: Peter.

Sektion:Altdorf.

... Tätigkeit als Jugendleiter: Jugend I Leiter.

Best. JL.-Erlebnis:  Wandern, Klettern, Klettersteige in Arco It..

Motto:  A bissl wos geht immer.

Wie lange dabei: 40 Jahre.

Warum? Hatte Zeit.

Warum immer noch: Hält mich Jung - bin 60 Jahre.

 

 

Name: Rosi.

Sektion: Altdorf.

...Tätigkeit als J.- Leiter: Jugend I Leiter.

Best. JL.-Erlebnis: Biwakieren in den Bayrischen Alpen.                                 

Motto: Der Weg ist das Ziel.                                    

Wie lange dabei:  25 Jahre

Warum: Bin gern mit Kindern unterwegs.

Warum immer noch: Hat mich Jung gehalten.

5. Jugendleiter der Woche - Philipp Sausmikat

Vorname/Spitzname: Pipo

Sektion: Oberland

Hauptqualifikation in deiner Tätigkeit als JL: Die wichtigsten Qualifikationen bei meiner jetzigen Tätigkeit in der JDAV sind Motivation, Zeit, Nerven (gilt auch für mein Umfeld) und rechtzeitiges Laden des Handyakkus...

 Bestes JL-Erlebnis: Es gibt unzählige tolle Erlebnisse und keines möchte ich missen. Ich erinnere mich genauso gerne an ein Gespräch mit der Bundesfamilienministerin, wie an die Besteigung der Wildspitze oder eine Skidurchquerung mit meiner Jugendgruppe zurück. Mindestens genauso toll ist es aber auch zu sehen, wie ehemalige Grüpplinge sich jetzt auch in der JDAV oder der Bergwacht engagieren. Für das eine "beste Erlebnis" will ich mich nicht entscheiden...

Motto/Spruch/Zitat: Auf geht’s!

Wie lange bist du schon dabei: 2004

warum bist du JL geworden:Weil ich in einer Jugendgruppe war und die Jugendreferentin mich gefragt hat, ob ich Jugendleiter werden will - so einfach war es...

warum bist du immer noch dabei:Weil mir die Jugendarbeit in der JDAV einfach Spaß macht!

  • hüttentest
  • sexualisierte gewalt nicht bei uns