Zum Hauptinhalt springen

 

Move your Day!

Willkommen auf der Seite von Move your Day! ? dem bayernweiten Projekt der JDAV Bayern zur Gestaltung von Wandertagen an Schulen.

Die Zeit der Frage ?Gehen wir am Wandertag ins Kino oder so?? ist vorbei, denn JDAV-Jugendleiter und Jugendleiterinnen aus ganz Bayern zeigen Schülern einen Tag lang ein bisschen ihres Verbandslebens ? und dass dieser ?Outdoorkram? einfach Spaß macht!

 

Schön wenn auch du auch dabei bist!

Denn als Jugendleiter kannst du deine Gruppenleitungskompetenzen mal ganz neu austesten und mit einer Schule kooperieren, gehst aber keine langfristigen Verpflichtungen ein. ?Einfach Ausprobieren!? ist die Devise und wir unterstützen dich dabei.

 

Und so bist du dabei:

Schicke einfach

  • Name
  • Post- und Emailandresse
  • Sektion
  • Kopierter/gescannter Jugendleiterausweis

per Post oder als Email an:

Landesgeschäftsstelle JDAV Bayern

Preysingstr. 7181667 München

moveyourday@jdav-bayern.de

Telefon: 089 - 447 70 640 oder 089-449 00 195

Fax: 089 - 449 00 199

 

Dann erhältst du von uns umgehend das ultimative Move your Day! ? Infopaket und den Zugangscode für den internen Bereichauf moveyourday.de

Wir beraten wir dich in der Landesgeschäftsstelle gern zu allen Fragen der Durchführung eines Move your Day! ? Wandertages.

 

Kompetente Jugendleiter

Bei den JDAV Jugendleitern gibt es viele Kompetenzen und Know-How, was normalerweise in den Jugendgruppen und bei den eigenen Bergerfahrungen zum Einsatz kommt. Einen Tag wollen wir nun nach außen zeigen was in uns steckt und Spaß und Motivation den Schülern vermitteln, die sonst vielleicht nicht die Chance hätten solcherlei Erfahrungen zu sammeln.

Schließ dich mit anderen Jugendleitern zusammen, hol dir Unterstützung von deiner Sektion, nutze die Module von Move your Day! und unsere Beratung. So kann die JDAV bayernweit ein durchschlagender Erfolg werden.

 

Die 5 Module?

?findest du weiterhin hier auf der Homepage, liegen dieses Jahr aber auch erstmals als Printprodukte vor. Wir schicken sie dir mit dem Infopaket zu. Wir stellen dir  Methodenbeschreibungen, Programmideen, Spielanleitungen und alles was dazu gehört in vier Themenbereichen zur Verfügung: ?Alpin?, ?Querfeldein?, ?Kooperation?, ?Niedrigseil? und dieses Jahr auch ?Gletscher? (mit den Materialien aus der IceAge-Kiste zum Ausleihen).

Die Module sind das Vorschläge, die dir beim Planen helfen sollen, du kannst sie aber nach Belieben kombinieren und verändern. Oder du ziehst den Joker und denkst dir etwas ganz eigenes aus. Einzige Bedingung dafür ist, dass du entsprechende Qualifikationen in diesem Bereich nachweisen kannst. Uns ist es wichtig, dass Jugendleiter qualifiziert sind und wissen was sie tun.

 

Kooperation mit Schulen

Es stimmt, das System Schule ist mal ganz anders als dein Verband. Aber erstens, kennen wir alle Schule aus eigener Erfahrung (und haben dabei vielleicht schon den ein oder anderen langweiligen Wandertag miterlebt) und können als Nicht-Lehrer vielleicht auch andere und neue Impulse setzen.

Wandertage sind eine Schulveranstaltung, das bedeutet, der Lehrer hat die Aufsichtspflicht, und wir als JDAV Bayern treten als externer Kooperationspartner auf. Ein Kooperationsvertrag mit dem Direktor und eine gute Absprache mit dem Klassenlehrer sind deshalb unerlässlich. Dazu gibt es Informationen an uns in der Landesgeschäftsstelle. Wir halten aber die ?Bürokratie? überschaubar. Schließlich soll sich in diesem Projekt nicht nur Papier bewegen, sondern eine ganze Schulklasse:

Move your Day!

 

Flyer zum Herunterladen

 

Wichtige Fragen:

  • Gibt es Geld, wenn ich mitmache?

Wir empfehlen eine Aufwandentschädigung von 50 Euro pro Jugendleiter, aber im Grunde ist es deine Sache, was du mit der Schule aushandelst.

  • Gibt es eine Bestätigung nach der Maßnahme für dein eigens Zeugnis oder Lebenslauf?

Wir stellen dir nach Erhalt des Evaluationsbogens gerne eine aus.

  • Wie bin ich versichert?

Siehe unter Organisatorisches

  • Gibt es eine Befreiung vom Unterricht oder eine Freistellung von der Arbeit von Schule?

    Wir helfen dir da gerne weiter, schreib einfach an

moveyourday@jdav-bayern.de

Organisatorisches Schritt für Schritt

Schritt 1: Eine Schule finden

Manchmal ist es ganz einfach eine passende Schule zu finden, weil du gegenüber von einer Schule wohnst, weil du selber noch auf eine gehst, weil bei dir im Ort nur eine Schule steht, weil du noch gute Kontakte zu deiner alten Schule hast, usw. Ist dies nicht der Fall dann überlege dir einfach mit welcher Altersgruppe, Klassengröße und Schulart du gerne arbeiten möchtest. Bei Move your Day! können dies tatsächlich alle Regelschularten und Klassenstufen sein. Manchmal melden sich auch interessierte Schulen bei uns in der Landesgeschäftsstelle, wir könnten dir also auch gerne eine vermitteln.

 

Schritt 2: Die Schule ansprechen

Wenn du einen Lehrer oder Rektor aus der Schule kennst, sprich ihn einfach mal auf die Idee an, wir haben sehr viele gute Erfahrungen mit unseren Angeboten gemacht. Auch wenn du niemanden kennst, kannst du einfach mal anrufen, denn fragen kostet nichts. Mit dem Flyer oder der ?Klink dich ein?- Broschüre der JDAV kannst du einen ersten Eindruck unseres Verbandes vermitteln, wir schreiben aber auch gern etwas speziell für dich. Wir können auch gemeinsam den ersten Schritt tun und aus der Landesgeschäftsstelle anrufen.

 

Schritt 3: Mit der Schule verhandeln

Ihr könnt mit der Schule einen mündlichen oder einen schriftlichen Kooperationsvertrag abschließen (Ein Mustervertrag ist im internen Bereich zu finden). Wichtig dabei sind insbesondere folgende Fragen zu klären:

  • Datum, Uhrzeit und geplantes Programm, dementsprechend auch der Ort
  • Gibt es eine Aufwandsentschädigung für dich und wenn ja wie hoch ist sie? Am besten solltest du hier klare Vorstellungen haben, ob du eine Aufwandsentschädigung brauchst und in welcher Höhe, und darüber verhandeln. Je nach dem  zahlen Schulen dies aus der Schulklasse oder lassen von den Schülern einen Obolus beisteuern
  • Was passiert bei schlechtem Wetter, wenn du krank wirst oder der Lehrer ausfällst? Kommt es zur Verlegung des Wandertags, zum Ausfall der Aktion oder springt ein Ersatzmann/-frau für dich ein?
  • Erwartungen und Ziele

 

Schritt 4: Mit der Schule durchführen

Wichtig ist, sich gut mit dem Lehrer und den Begleitpersonen abzustimmen und vor der Aktion die Rollen zu klären sowie zum Beispiel folgende Fragen:

  • Macht der Lehrer bei allen Spielen und Übungen mit oder ist er Beobachter?
  • Wer kümmert sich um die Disziplinierung, wenn die Schüler Schmarrn machen?
  • Wie geht man mit Meinungsverschiedenheiten um, wer ist für Pausenregelungen etc. zuständig?
  • Was sind die Ziele und Erwartungen von Jugendleiter und Lehrkraft und passen sie zusammen?

Eventuell hast du die Zeit für einen kurzen Klassenvorbesuch, bei dem dich die Klasse kennenlernen kann und ihr vielleicht zusammen das Programm besprecht. Aber dann kann´s auch schon losgehen mit dem Wandertag, siehe dazu auch Pädagogisches.

 

Schritt 5: Ein guter Abschluss

Damit wir die Wandertage auswerten können schicke uns bitte den Auswertungsbogen von dir zurück und gib den zweiten an die Lehrkraft weiter. Der Rücklauf ist ungeheuer wichtig für uns und es wäre gut, wenn wir uns dabei auf dich verlassen können.

Vielleicht hast du ja Gefallen an der Arbeit mit Schulklassen gefunden, Pläne mit dem Lehrer oder den Schülern ausgeheckt und du willst weiter mit der Schule kooperieren? Wir beraten dich gern bei allen weiteren Möglichkeiten in der Landesgeschäftsstelle oder schau mal auf unserer Internetseite ins Projektarchiv.

 

Wie nehme ich mir den ganzen Tag frei?

?Das geht doch nicht, Wandertage beginnen schon vormittags und ich muss doch in die Schule/Uni/Arbeit?!? Keine Bange, inzwischen sind Freistellungen weithin bekannt und viele Schulen und Arbeitgeber akzeptieren sie für eine gute Sache. Fülle einfach den Freistellungsantrag aus und schicke ihn per Email oder Post an moveyourday@jdav-bayern.de. Wir machen Ihn dann fertig und senden Ihn je nach Wunsch an dich zurück oder an deine Schule/deine Uni/deinen Arbeitgeber.

 

Versicherung und Aufsichtspflicht

Ein Wandertag ist eine Schulveranstaltung, deshalb verbleibt die Aufsichtspflicht beim Lehrer. Die Schule vertraut dir als externem Jugendleiter ihre Schüler an bei Dingen, die der Kontrolle des Lehrers eventuell übersteigen. Obwohl es  nur eine Tagesveranstaltung ist, heißt es, sich ordentlich abzusichern. Mit einem Kooperationsvertrag stehst du auf der sicheren Seite. Auf diesem unterschreibst du allerdings nicht selber, sondern die JDAV als Kooperationspartner, somit bist du nicht nur über die Schule, sondern auch über uns versichert. Kurz und gut: Schicke den ausgehandelten Vertrag zusammen mit der Rücksendeliste über deine Qualifikationen an uns zurück, wir unterschreiben und schicken eine Vertragskopie der Schule.

Pädagogisches

Mit einer Schulklasse zu arbeiten ist ganz schön anders, als mit einer Jugendgruppe?

  • Erst mal sind es deutlich mehr Kinder oder Jugendliche, deshalb empfehlen wir einen Wandertag auch nicht alleine durchzuführen, sondern mindestens zu zweit. Von Fall zu Fall mag es günstig sein, die Klasse aufzuteilen oder Spielregeln zu verändern, um mehr Personen miteinschließen zu können. 30 Kids ist halt doch etwas anderes als 10.
  • Zum Zweiten muss man erst mal davon ausgehen, dass man es mit blutigen Anfängern zu tun hat und es immer mindestens einen Schüler gibt, der noch nie in seinem Leben etwas in dieser Richtung erlebt hat. Das kann im Ernstfall zu großen Unsicherheiten, Unkonzentriertheit oder  Ängsten führen. Auch mit dem Besitz von Bergschuhen, Kondition oder Balancegefühl kann nicht unbedingt gerechnet werden, also klärt das im Vorfeld schon gut ab.´
  •  Drittens darf nicht vergessen werden, dass es sich nicht um eine Jugendgruppe handelt, in der alle freiwillig sind und sich alle schon gut kennen und vertrauen. In einer Schulklasse sind die Kinder zufällig zusammen, eventuell kennen sie sich nur oberflächlich oder haben gar Streit. Eine Chance von Move your Day! für die Klasse ist, den Klassenzusammenhalt zu stärken, deshalb ist es wichtig, genau darauf ein Auge darauf zu haben.

Die Erwartungen und das Niveau müssen also diesen Umständen angepasst werden und der Schwierigkeitsgrad, egal ob bei Kooperationsspiel oder Bergtour, deutlich gesenkt werden. Schon so ein ungewohnt niedriges Niveau kann eine Schulklasse deutlich aus ihrer Komfortzone heraus führen. Vorsicht also, die Kids nicht zu überfordern, während der Aktion nach oben zu justieren ist ja immer noch möglich.

 

Wir empfehlen:

  • sich ausgiebig vom Klassenlehrer über die Klasse berichten zu lassen. Er kennt die Schüler am besten und kann sie am einschätzen.
  • die Klasse vor dem Wandertag einmal kurz in der Schule zu besuchen, so dass dich die Schüler schon einmal gesehen haben und die ersten Fragen loswerden konnten.
  • die Klasse mitentscheiden zu lassen, was bei Move your Day! gemacht wird.

 

 

Aufbau des Tages

Ein guter Aufbau und Ablauf von Move your Day! braucht eine gute Planung. Setzt euch also mit eurem Partner/Team zusammen und klärt den Ablauf ab, dazu könnt ihr zum Beispiel einen Plan wie diesen benutzen.

Ihr könnt euch an die von uns vorgeschlagenen Ablaufpläne in den Modulen halten oder eigene entwickeln, dazu ein paar Tipps von uns:

 

Aufwärmphase

In dieser ersten Phase sind die Schüler und Schülerinnen oft voller Unsicherheit und Nervosität, vielleicht auch müde, skeptisch oder überdreht.

Bevor es richtig los geht, denkt daran mit der Klasse ein paar Warming-Ups einzulegen, also ein paar Spiele um locker und warm in die Aktion zu starten.

 

Aktionsphase

In dieser Phase sind die Schülerinnen und Schüler optimaler weise eifrig dabei.

Passt auf dass es immer klare Anweisungen und Hilfestellungen gibt. Lange Lücken/Pausen im Programm oder auf der anderen Seite Hast und Übermut sind hier die Herausforderungen, die ihr am besten vermeidet. Bleibt auf jeden Fall in gutem Kontakt mit den Lehrern und Aufsichtspersonen.

 

Reflexionsphase

In dieser Phase gegen Ende beginnen die Schüler und Schülerinnen schon das Erlebte zu verarbeiten.

Am besten machst du kurze Auswertungsrunden, bei denen aber jeder zu Wort kommt und sich über das Erlebte klar werden kann und seinen eigenen Standpunkt dazu findet. Was war neu für mich? Habe ich mich sicher gefühlt? Gibt es noch offene Fragen?  Mit welchem Gefühl gehe ich nun heim? Mit solchen oder so ähnlichen Fragen lässt sich der Tag gut beschließen.

Erlebnispädagogische Grundsätze der JDAV

 

Exclusive Angebote

Dieses Jahr gibt es für dich ganz frische Zusatzangebote, die du für Move your Day! nutzen kannst. Wie immer zur Anmeldung einfach eine Email an moveyourday@jdav-bayern.de.

 

Ein erlebnispädagogischer Coach nur für dich!

Du hattest schon immer Lust mal in die hohe Kunst der Erlebnispädagogik tiefer rein zusehen? Du traust dich noch nicht ganz alleine mit einer ganzen Schulklasse kooperativ zu arbeiten? Du hast Lust auf gutes Feedback und neue Ideen? Dann lass dich von einem ausgebildeten Erlebnispädagogen coachen. Die Teilnehmer der ZQ Erlebnispädagogik aus verschiedenen Fachbereichen stehen dazu bereit, nur solange der Vorrat reicht! (Angebot an die Erlebnispädagogen)

 

Die IceAge-Kiste - umweltpädagogisches Material zum Ausleihen

Hier sollen Kinder und Jugendliche spielerisch an das Thema Klimawandel und Gletscherschutz heran geführt werden. Die Inhalte der Kiste können wie eine Rallye aufgebaut werden, mit verschiedenen Themenbereichen wie zum Beispiel ?Tiere in den Alpen? oder ?Gletscher der Welt?. Die Stationen können von den in Gruppen aufgeteilten Schüler/innen eigenständig bearbeitet werden. Alle nötigen Materialien für die Stationen findet ihr in der IceAge-Kiste, die ihr in der Landesgeschäftsstelle bestellen/ausleihen könnt.

 

Material und Ausrüstung in deiner Nähe

Die Ausrüstung in eurer Sektion ist ausgeliehen oder ihr wollt anderes erlebnispädagogisches Material? Dann ruft einfach mal bei eurem Kreis-/Stadtjugendring an. Außerdem könnt ihr euch auch andere Partner der Jugendarbeit wenden, wie zum Beispiel:

 

im Bezirk München:

im Bezirk Schwaben:

im Bezirk Nordbayern:

in den Bezirken Westliches Oberbayern und Östliches Oberbayern und Niederbayern:

Interner Bereich

Dies ist ein interner Bereich. Um auf die Module zugreifen zu können, musst du dich zu Move your Day! anmelden. Dazu schicke deine Daten (Name, Adresse, Telefon, Email, Sektion) an die JDAV Landesgeschäftsstelle Bayern, Preysingstr. 71, 81667 München, lgs@jdav-bayern.de

 

Wenn du das Move your Day!-Infopaket schon erhalten hast, findest du darin deinen LogIn auf der blauen Karte.

 

Viel Spaß!