Zum Hauptinhalt springen

Neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung am 24.11.21

Weitere Einschränkungen in vielen Bereichen

Die 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist seit 24.11.2021 in Kraft. 

Der Bayerische Jugendring (BJR) gibt wie immer auf seiner Homepage einen guten Überblick übrt die Auswirkungen auf Aktivitäten der Jugendarbeit.

Verkürzt gesagt gilt für Maßnahmen der außerschulischen Bildung, zu dem viele Aktivitäten der Jugendarbeit gehören (Gruppenstunden, usw.) für den Zugang zu geschlossenen Räumen nun 2G, d.h. der Zugang ist nur für Personen möglich, die nachweislich geimpft oder genesen sind oder noch nicht 12 Jahre und 3 Monate alt sind. In Landkreisen oder kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 1.000 sind Aktivitäten der Jugendarbeit  derzeit untersagt. Weitere Details findet ihr wie beschrieben auf den Seiten des BJR.

Weiterhin bitten wir Euch, Eure Aktivitäten sorgsam und verantwortungsvoll zu planen. Wenn Ihr Fragen dazu habt, meldet Euch gern in der Landesgeschäftsstelle: Lgs(at)jdav-bayern.de oder 089 / 449 00 195.