Zum Hauptinhalt springen

JDAV Bayern erhält Verfassungspreis

Die Jugend des Deutschen Alpenvereins, Landesverband Bayern, wurde am 1.12.2018 in der Münchner Residenz mit dem Verfassungspreis "Jugend für Bayern" ausgezeichnet. Der Preis wird gemeinsam von der Bayerischen Einigung/Bayerische Volksstiftung und der Bayerischen Staatsregierung vergeben.

Die JDAV Bayern erhält diese Auszeichnung für ihre besonderen Leistungen für die Persönlichkeitsbildung junger Menschen und die Vermittlung eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Natur. In seiner Laudatio hob Innenminister Joachim Herrmann zudem die Ermutigung junger Menschen zu Engagement und zur Übernahme von Verantwortung sowie die Integration junger Geflüchteter in die Jugendarbeit hervor. 

In seiner Antwort auf die Laudatio betonte Landesjugendleiter Paul Palm, dass in der Jugendarbeit der JDAV alle Menschen teilhaben können, unabhängig von  sozialer Herkunft, Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, ethnischem Hintergrund, Weltanschauung oder Behinderung. Dies betont die JDAV Bayern auch in ihrem Positionspapier "Demokratie braucht aktive Stimmen", das am 11.11.2018 vom Landesjugendleitertag in Bayreuth beschlossen wurde.

Die Auszeichnung war Teil eines Festaktes zum Bayerischen Verfassungstag, der jedes Jahr anlässlich der Verabschiedung der Verfassung am 1. Dezember 1946 stattfindet. Unter den rund 1.000 Festgästen waren etwa 50 Kinder, Jugendliche und Jugendleiter*innen sowie Vertreter des Bundesverbands und des Erwachsenenverbands.